7 Kommentare zu “90 Nürnberg

  1. Distanzeritis mehr auch nicht. Über jede Pegida sollte man froh sein, egal wer diese Organisiert oder Durchführt.

    Gefällt mir

  2. So ein jämmerlicher Humbug ! Als wenn sich die FEINDE aus Regierung, Antifa, Gewerkschaften und Kirchen von friedlichen Geschwafel beeindrucken lassen würden ! Wähend hier herumgeredet wird werden tausende Invasoren eingeschleust. Mit Feinden setzt man sich nicht an den Tisch , die werden bekämpft !

    Gefällt mir

  3. Hallo liebe Freunde von BAGIDA
    ich war schon am frühen Abend dort unterwegs. Die Polizei hatte den Weg für die NÜGIDA total abgeriegelt. Alles war perfekt abgeriegelt mit Polizeiautos und eisernen Reitern. Selbst Anwohner konnten nur nach Vorlage eines Ausweises in ihre Häuser. Ich konnte schon um 17:30 Uhr die Strecke nicht mehr betreten, absolut unmöglich. Also muss die Polizei für die Gegendemonstranten den Weg vorsätzlich frei gemacht haben. Zu den Nazis: gehen sie mal davon aus, dass das V-Leute sind, die absichtlich Demos unmöglich machen sollen, geschickt vom VfS.

    Gefällt mir

    • Hallo Leute
      Eines muss ich schon sagen, auch ich war bei der Veranstaltung am 16.2. in Nürnberg und dass nicht alles rund gelaufen ist, das habe ich auch gesehen. Ich konnte aber im Laufe des Abends mit Herrn Biller reden und dieser erklärte nicht nur mir, das er der NPD und allen anderen Organisationen in der er tätig war den Rücken gekehrt hat. Ansonsten hat im Laufe des Abends immer wieder versucht die Teilnehmer, wenn di aus der Reihe tanzten zurück zu holen und hat immer wieder zur Gewaltfreien Demo aufgerufen. Auch wurden die von den weiteren Demos ausgeschlossen , die sich daneben benommen haben . Man sollte jemanden die Möglichkeit geben sich zu bewähren. Die Art und Weise, mit der diese Hetze gegen ihn geführt wird, finde ich unschön und nicht angebracht und für die gesamte PEG Ida Sache schädlich. Ich werde Nügida unterstützen, wie ich auch gesamt Pegida unterstütze

      Gefällt mir

  4. Für oder gegen das Überleben des Deutschen Volkes, das ist die einzige Frage, die zu stellen ist !! Wer selbige positiv beantworten kann, der ist dabei !! Wir brauchen in Nürnberg keine Phrasen dreschenden Schwuchteln, sondern engagierte Kämpfer für Volk und Vaterland, für Blut und Boden !!

    Gefällt mir

  5. Ich war auch bei der Demo dabei und es hat mich auch etwas genervt, dass bei uns Typen waren, die am liebsten gleich Rabatz gemacht hätten. Es ist meine Ansicht nach außerordentlich wichtig, dass wir Personen mit Zerstörungsideologien von uns fernhalten, weil wir ansonsten den Halt und die Zustimmung in der Bevölkerung verlieren. Es ist eh schon sehr schwierig, bei Flüchtlingen und Muslimen eine differenzierte Haltung darzulegen, denn auch bei Flüchtlingen und Ausländern muslimischer Glaubensrichtung gibt es anständige Menschen. Daher ist es ganz wichtig ein differenziertes Bild zu behalten und hierfür sind Extremisten nicht zu gebrauchen. Man kann die letzte Aktion von Nügida hinsichtlich der Korangeschichte beurteilen, wie man will, nur sinnvoll war sie nicht. Ich will auch keine Bücher brennen sehen, wie vor knapp 80 Jahren. Ich will dazu beitragen, dass die Politik gezwungen wird, die Problemfelder zu erkennen und dazu beitragen, dass sie dann auch angemessen darauf reagiert.

    Gefällt mir

  6. Weiter so Pegida, formiert euch wieder – rettet die BunzRep. Die oberste Polit-Hanswurstin will (bekanntlich keine eigenen Kinder, doch gewiss) den Friedensnobelpreis. Dafür ist ihr alles recht.
    Mit dem Flüchtlings-Tourismus, der absolut organisiert gemacht ist und der katastrophale Folgen für unser Land haben dürfte, werden sich unsere politisch tätigen Christsatanisten und Sozialfaschisten überzeugend als Gutmenschen darstellen können und sich dankbarste Wähler für die Zukunft schaffen, nach gelungener Einbürgerung von muselmanischen Gottglaubens-Psychopathen,
    Rechtsbrechern und Schläfern. Jetzt hat man plötzlich die Geldmittel (und Arbeitsplätze), die man für jene, die man in Hartz4 hinabgestoßen hat, nie hatte.

    Noch ein paar Sprüche zur traurigen Lage der Nation:

    Die deutschen Frauen kriegen zu wenig Kinder. Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kanuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.
    Vural Öger, deutscher Türke, Unternehmer und SPD-Abgeordneter

    im EU-Parlament, in der türkischen Zeitung ‚Hürriyet‘

    Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.

    Houari Boumedienne, Staatschef Algeriens, UN-Generalversammlung 1974

    Man muss die Wähler vor der Diffarmierung durch die Politiker schützen!
    Bruno Jonas

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s